Anzeige

TechTäglich
Weihnachts-Bombe: Noch mehr Glitzer und Gestank

Heute in TechTäglich: Ein YouTuber produziert spektakuläre Videos, in denen Pakete nach dem illegalen Öffnen in einem Glitzermeer explodieren. Nun ist Version 4 da – und wird millionenfach geklickt.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2021

Es ist gut, wenn es glitzert – außer für Paketdiebe.
Anzeige

Weihnachts-Bombe: Noch mehr Glitzer und Gestank

Die Weihnachts-Glitzerbombe ist zurück! Seit 2018 demonstriert der YouTube-Tüftler Mark Rober Paketdieben, was sie mit ihren Schandtaten anstellen. Dazu produziert er spektakuläre Videos, in denen Pakete nach dem illegalen Öffnen in einem wahren Glitzermeer explodieren – und in denen die Langfinger zur Strafe auch noch mit stinkenden Flüssigkeiten überschüttet werden. Rober platziert die Kartons in seiner Umgebung. Eingebaute Smartphones filmen und übertragen, was passiert, wenn die Pakete gestohlen und geöffnet werden. Daraus entstehen die Clips, die längst Kultstatus genießen und millionenfach aufgerufen werden. Nun ist das Video zur Glitzerbombe 4.0 erschienen, das schon wieder auf über 14 Millionen Klicks kommt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ein halbes Kilo Glitzer – und vier Smartphones

Wie gewohnt, hat Mark Rober auch 2021 wieder mehr Aufwand als je zuvor betrieben, um Weihnachts-Bösewichte endgültig in die Flucht zu schlagen. Diesmal wartet im Inneren eines vermeintlichen Apple-Kartons mit einem HomePod ein halbes Kilo biologisch abbaubarer Glitzer, das sich beim illegalen Öffnen in drei Etappen über den Dieb ergießt. Die Menge an stinkendem "Furz-Sekret", wie es im Video heißt, ist 20 Prozent höher als letztes Jahr. Neu sind auch ein Sirenenalarm, simulierter Polizeifunk und ein Deckel, der sich nach dem Öffnen absprengt. So kann der Dieb das Paket nicht gleich wieder verschließen. Vier Smartphones im Inneren filmen aus allen Perspektiven das Spektakel – das dann direkt auf dem Computer von Glitzerschreck Rober und danach in den weltweit beliebten YouTube-Videos landet.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 17. Dezember 2021:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige