Anzeige

Coronakrise
WhatsApp-Gruppenanrufe: Mehr Teilnehmer erlaubt

Damit es noch einfacher wird, sich mit Familie und Freunden zu verbinden, verdoppelt WhatsApp die maximale Teilnehmerzahl bei Gruppenanrufen von vier auf insgesamt bis zu acht Teilnehmer.

Text: W&V Redaktion

29. April 2020

WhatsApp-Update: Bis zu acht Personen können nun miteinander telefonieren - per Video- oder Sprachanruf.
Anzeige

Um in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen nicht ganz auf soziale Kontakte zu verzichten, greifen viele Menschen wieder häufiger zum Telefon. Per Sprach- oder Videoanruf bleiben sie so mit den Liebsten verbunden. Allein im April haben Nutzer im Schnitt täglich Anrufe mit einer Dauer von insgesamt 15 Milliarden Minuten über WhatsApp getätigt, teilt das Unternehmen mit.

Vor allem Gruppen-Calls sind beliebt. Um einen Mehrwert zu bieten und mit anderen Anbietern mithalten zu können, verdoppelt WhatsApp jetzt die maximale Teilnehmerzahl für Gruppenanrufe per Video oder Telefon von vier auf insgesamt bis zu acht Teilnehmer. Wie auch jede Textnachricht seien diese Anrufe mit einer sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen, sagt der Anbieter. Niemand außer den Anrufteilnehmern könne auf die Konversationen zugreifen, nicht einmal WhatsApp.

Nach der Installation des neuesten Updates von WhatsApp können User Gruppenanrufe über den Video- oder Sprachanruf-Button starten.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige