Anzeige

TechTäglich
WhatsApp jetzt auf fünf Geräten verwenden

Heute in TechTäglich: WhatsApp präsentiert eine gute neue Funktion. Die neue Multi-Geräte-Unterstützung hatten sich Millionen User schon seit langer Zeit von der Facebook-Tochter gewünscht.

Text: W&V Redaktion

8. November 2021

WhatsApp verbessert den Messenger über die Jahre nur sehr langsam.
Anzeige

In den letzten Stunden hat der Rollout begonnen: Nutzer von WhatsApp können den Messenger dank der neuen Multi-Geräte-Unterstützung nun auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen. Das ist sogar möglich, wenn das Smartphone gar nicht mit dem Internet verbunden, also offline ist.

Einen Account auf mehreren Geräten nutzen, das ist ein Feature, das andere Messenger wie Telegram schon lange bieten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Alle Nachrichten werden jetzt auf allen Geräten synchronisiert. Das erhöht die Sicherheit. Wer mitten im Chat vom Handy zum Tablet wechselt, sieht alle Nachrichten.

WhatsApp hatte diesen Schritt am Anfang nie geplant. Um ihn jetzt umzusetzen, wurde der Code des Messengers komplett umgeschrieben. Um die Multi-Geräte-Unterstützung zu nutzen, sollten Sie zunächst das jüngste Update des Messengers aus Apples App Store oder Google Play installieren. Wenn Sie WhatsApp öffnen, wechseln Sie in die Einstellungen. Dort wählen Sie "Verknüpfte Geräte" aus. Danach folgen Sie den weiteren Einrichtungs-Schritten.

Multi-Geräte-Support hatten sich User schon ewig gewünscht.

Zum Start wird nur ein Smartphone unterstützt. Die gleiche WhatsApp-Nummer kann also nicht auf mehreren Handys eingerichtet werden. Wer 14 Tage inaktiv bleibt, muss die Einrichtung erneut vornehmen. 

Wichtig: Wer die neue Funktion auf seinem Smartphone noch nicht sieht, muss sich etwas in Geduld üben. Der Rollout läuft weltweit und wird auf Millionen Geräten aufgespielt. Das kann dauern…

Außerdem heute in TechTäglich:

MacBook Pro 2021: 6 Dinge, die uns aufgefallen sind

Aston Martin verkauft Formel-1-Auto für die Straße

Simpsons: Neuer Film exklusiv bei Disney+  

Erste Renn-Liga für fliegende E-Autos


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige