Anzeige

Facebook-Strategie
WhatsApp soll werbefrei bleiben

Strategische Kehrtwende bei Facebook: Die Messenger-Tochter WhatsApp soll zumindest vorerst nicht durch Werbung monetarisiert werden.

Text: Anonymous User

17. Januar 2020

Anzeige

Facebook hat seine Pläne, WhatsApp durch Werbung zu monetarisieren, offenbar auf Eis gelegt. Wie das Wall Street Journal berichtet, wurde das Team, das effiziente Möglichkeiten finden sollte, wie man Werbung in WhatsApp integriert, wieder aufgelöst.

2018 sorgte Facebook für Schlagzeilen, als angekündigt wurde, dass man Werbung in das Status-Feature von WhatsApp integrieren wolle. Die Pläne waren auch ein maßgeblicher Faktor dafür, dass die ehemaligen WhatsApp-Gründer das Unternehmen verließen. Sie posteten bereits 2012 in einem Blogbeitrag, dass sie Werbung für eine "Beleidigung unserer Intelligenz" hielten.

Ob Facebook seine Werbepläne für WhatsApp für immer beerdigt, ist allerdings noch unklar. Laut WSJ liegen sie derzeit auf Eis. In der näheren Zukunft will sich Facebook stattdessen damit beschäftigen, welche Features man für Business-User entwickeln könne.

Anzeige