Anzeige

Air-Up-Gründerin Lena Jüngst
Air up: "Nicht scheitern zu dürfen, ist total veraltet"

Air up ist auf Erfolgskurs. Jüngst konnte das Getränke-Start-up nach Frank Thelen auch PepsiCo als Investor gewinnen. Das Gesicht hinter der Marke ist Lena Jüngst. Ein Gespräch über Freiheit, Schnapsideen und Führung.

Text: W&V Redaktion

17. Februar 2021

Die 28-jährige Lena Jüngst hat das Produkt in Eigenregie entwickelt und seit der Gründung 2019 mit vier Mitgründern erfolgreich am Markt etabliert.  Sie hat Produktdesign studiert in Schwäbisch Gmünd, lebt jetzt in München. Das Unternehmen zählt mittlerweile über 80 Mitarbeiter:innen und sitzt im Herzen Münchens in der Nähe des Hauptbahnhofs.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.

Anzeige