Anzeige

Exklusiv-Interview
Bent Rosinski zum Ausstieg: "Ich wurde langsam zynisch"

Nach 28 Jahren ist für Bent Rosinski Schluss. Mit seinem Ausstieg bei LLR verabschiedet sich der Berater aus der Agenturwelt. Im W&V-Interview spricht Rosinski darüber, wie alles kam, warum er scheiterte und was er jetzt plant.

Text: W&V Redaktion

4. März 2021

Bent Rosinski, zuletzt Beratungsgeschäftsführer von Lukas Lindemann Rosinski, will in Zukunft lieber als Trainer und Markenberater arbeiten.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.

Anzeige