Anzeige

Meinung
Corona besiegelt das Ende von 360 Grad

Die integrierte Kampagne verliert an Bedeutung; Marken werben immer individueller. Die purpose-geprägte Kommunikation dieser Tage treibt die Entwicklung auf die Spitze, meint W&V-Redakteur Conrad Breyer.

Text: W&V Redaktion

21. Juli 2020

Kollege Conrad Breyer findet: Marken müssen in Zukunft noch mehr als bisher auf den Kontext achten, in dem sie werben.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige