Anzeige

Marken und Haltung
Das deutsche Zögern bei Black Lives Matter

US-Unternehmen solidarisieren sich mit der antirassistischen Protestbewegung. In Deutschland hingegen reagieren viele Firmen verunsichert und verpassen damit eine Chance. Das Ende des Hypes um Haltung?

Text: W&V Redaktion

1. Juli 2020

Black Lives Matter hat in Deutschland eine neue Rassismus-Debatte entfacht.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige