Anzeige

Marketing im Mittelstand
Das Unperfekte kultivieren – mit dieser Strategie will Fritz-Kola wachsen

Der Hamburger Limonadenhersteller Fritz-Kola ist in Deutschland bereits eine Instanz. Doch das Unternehmen will wachsen. Dazu setzt es auf eine Markenstrategie, die genau das Gegenteil von Coca-Cola und Pepsi ist: Unvollkommenheit.

Text: W&V Redaktion

26. April 2019

Fritz-Kola sorgt mit ungewöhnlicher Kommunikation für Aufmerksamkeit
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige