Anzeige

KI für Sprachen
DeepL: Wie ein deutsches Start-up Google aussticht

DeepL übersetzt dreimal besser als der Google Translator. Wie das deutsche Start-up das schafft und wie perfekt Übersetzungen in Zukunft sein werden, erzählt CEO Jaroslaw Kutylowski.

Text: W&V Redaktion

13. September 2019

CEO Jaroslaw Kutylowski hätte gerne "alle Sprachen der Welt" bei DeepL
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige