Anzeige

Jury kürt Finalisten
DMP: Die Shortlist Media-Strategie National

Die Finalisten des Deutschen Mediapreises 2019 stehen fest. W&V veröffentlicht nach und nach die Shortlists in den einzelnen Kategorien. Mit der Königsdisziplin, den Media-Strategien National, endet nun die Serie.

Text: W&V Redaktion

29. Januar 2019

Heiß begehrt: der Deutsche Mediapreis.
Anzeige

Die Jury hat entschieden, die Shortlists stehen fest: Insgesamt sieben Media-Strategien sowie 22 Media-Ideen haben es beim 21. Deutschen Mediapreis in die Endauswahl geschafft. Sie alle können sich noch Hoffnungen auf die nach den Cannes-Löwen renommierteste Auszeichnung im Media-Bereich machen.

W&V stellt die Favoriten der 19-köpfigen Jury vor. Die tabellarische Übersicht finden Sie auf der W&V-Eventseite (unter dem Reiter Shortlist).

Und das sind die heißen Kandidaten in der Königsdisziplin Media-S trategie National:

Mediacom für Coca-Cola

Amateurkicker sollen Aktionscodes in Cola-Deckeln sammeln. Zur Bewerbung der Promo erhalten Vereine digitale und analoge Toolkits. 16.000 Clubs machen mit.

 

Mediaplus für Hornbach

Hornbach spricht die Menschen analog wie digital immer dann mit einem situativ passenden Werbemittel an, wenn sie sich in einer stressigen Alltagssituation befinden.

Carat Deutschland für Mondelez Deutschland

Milka lässt den Osterhasen verschwinden und schickt die Konsumenten auf die Suche nach lila Spuren, die Hinweise geben und Verbraucher zum Austausch animieren.

Mindshare für Telekom Deutschland

Die Telekom nutzt ihr Netz, um einen unbekannten Straßenmusiker berühmt zu machen. Sein Straßen-Gig wird zum größten Livestream Deutschlands.

Die Sieger werden bei der feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben, die am 21. Februar 2019 in den Münchner Kammerspielen stattfindet. Dabei wird auch verkündet, welches Team sich im Finale des Media-Youngsters-Wettbewerbs durchgesetzt hat, wer sich Media-Persönlichkeit des Jahres nennen darf und welches Unternehmen zur Agentur des Jahres gekürt wird.

Weitere Infos zum Deutschen Mediapreis 2019 finden Sie unter www.deutscher-mediapreis.de. Und hier geht es zu den weiteren bisher erschienenen Shortlists:

Media Youngsters
Markenerlebnis/Event und Audio
Bewegtbild und Content-Marketing
Non Profit Media und Print
Digital und Werbung im öffentlichen Raum
Media-Strategie Regional

Anzeige