Anzeige

Künstliche Intelligenz
Ein Blick in das große schwarze Nichts

Die künstliche Intelligenz Ailon analysiert digitale Spuren der Menschen und berechnet damit für Zielgruppen in kürzester Zeit den optimalen Mediamix. Bald soll Ailon noch mehr können, sagt Entwickler Niklas Mrutzek.

Text: W&V Redaktion

25. Oktober 2021

Das Tool Ailon will mit Hilfe von KI mehr Transparenz erzeugen.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige