Anzeige

Henkel im Interview
Packaging: "Nachfüllsysteme sind nicht immer besser"

Wenig Plastik, dann aber recycelt oder zumindest recycelbar. Die Ansprüche an Verpackungen von Konsumgüterherstellern steigen. So geht Henkel damit um:

Text: W&V Redaktion

4. September 2019

Ob Waschmittel oder Shampoo: Bis 2025 sollen die Verpackungen von Henkel-Produkten zu 100 Prozent recycelbar, wiederverwertbar oder kompostierbar sein.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Gabi Schreier

Langjährige w&v-Autorin. Davor Redakteurin im Marketing-Ressort. Schwerpunkte: Märkte und Marke, Markt- und Trendforschung, Zielgruppen (50plus), Dialog-Marketing, Nachhaltigkeit. Hat den Lesern einer Touristik-Fachzeitschrift Mitte der 90er-Jahre mal erklärt, was es mit dem Internet auf sich hat. Die Zeitschrift gibt es inzwischen nicht mehr. Den Artikel Gott sei Dank auch nicht.

Anzeige