Anzeige

Agentur-Szene
Warum Bernhard Fischer-Appelt in Amerika bleiben will

Bernhard ­Fischer-Appelt hat ein Jahr Pause gemacht und in Harvard geforscht. Er hat vieles gelernt, vor allem über sich selbst. Und er will noch ein bisschen bleiben.

Text: W&V Redaktion

23. September 2019

Bernhard ­Fischer-Appelt in Harvard
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige