Anzeige

Kundenkommunikation
Wie Werben im Messenger funktioniert

Ein "20 Prozent auf alles außer Tiernahrung" zieht nicht im Messenger, sagt W&V-Kolumnistin Stephanie Wißmann von Tyntec. Kommunikation in privaten Räumen zwingt Marken zu kreativeren Angeboten.

Text: W&V Redaktion

20. Mai 2020

Vom Supermarkt, über den Elektroladen bis hin zum Baumarkt: Alle können das Markenerlebnis für den Kunden persönlich via WhatsApp gestalten, in dem sie Bestellungen annehmen, Abholzeiten festlegen oder generelle Service-Anfragen bearbeiten, sagt WV-Kolumnistin Stephanie Wißmann.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Leserautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.

Anzeige