Anzeige

W&V-Podcast "Behind the pod"
Ikeas "Im Leben und daneben": Viel Content, wenig Marke

In der neuen Folge von "Behind the pod" geht es um den neuen Podcast des Möbelhauses Ikea. Mit dem Format "Im Leben und daneben" spricht das Unternehmen wenig über die Marke und geht neue Schritte.

Text: W&V Redaktion

28. April 2022

Simone Settergren von Ikea erzählt alles Wissenswerte über den neuen Ikea-Podcast.
Anzeige

In der neuen Folge des W&V-Podcasts "Behind the pod" geht es um den neuen Podcast des Möbelhauses von Ikea. Das Unternehmen hat sich mit dem neuen Audioformat dazu entschieden, die Marke stark in den Hintergrund zu rücken und das Thema Content Marketing intensiv zu bespielen. Mit sehr emotionalen Interviews geht es um alle Themen rund um das Thema Zuhause, Daheim und Leben.

"Wir haben uns bewusst für das längere Format entschieden", sagt Simone Settergren, Public Affairs Leader bei IKEA Deutschland. Als Zielgruppe des Podcast nennt sie im Gespräch mit Felicia Mutterer von Achtung Broadcast, Familien, Student:innen und die bisherige Kernzielgruppe. Zudem sollen neue Käufergruppen mit dem Format erschlossen werden. Vor allem junge, gut gebildete Menschen, die gerne Podcasts hören, sollen mit dem Audiokanal erreicht werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige