Anzeige

Starke Marken
Best Brands Awards verkünden die 40 Finalisten

Welche Marken haben sich im schwierigen Jahr 2021 am besten am Markt behauptet? Die Top 40 für die Best Brands Awards stehen jetzt fest, die vier Gewinner werden am 26. April verkündet.  

Text: W&V Redaktion

11. März 2022

Am 26. April werden in München die Best Brands Awards vergeben.
Anzeige

Jahr für Jahr ermittelt die GfK im Rahmen einer Studie die Marken, die sich im Vorjahr am besten am Markt behauptet und eine hohe Attraktivität in der Wahrnehmung der Verbraucherinnen und Verbraucher erlangt haben. Insgesamt 40 Marken in den vier Kategorien Best Brand Overall, Best Brand Food & Beverages, Best Brand Travel sowie Best Hybrid Brand haben es in die Endauswahl der "Best Brands Awards" geschafft. Die Gewinner in den vier Kategorien und die weiteren Platzierungen verkündet Linda Zervakis am 26. April im Rahmen einer Award Gala im Bayerischen Hof in München, an der unter anderem auch Ana Ivanović und Bastian Schweinsteiger sowie Ex-Bundespräsident Joachim Gauck teilnehmen werden.  

Die Best Brands Awards werden als Partnerveranstaltung von GfK, Seven.One Entertainment Group, Markenverband, WirtschaftsWoche, ZEIT Verlagsgruppe, RMS Radio Marketing Service, Media Impact und der Serviceplan Group ausgerichtet und im vergangenen Jahr stark überarbeitet. So blieb die Kategorie Best Brands Overall erhalten, die beiden Category Awards "Food & Beverages" beziehungsweise "Brand Travel" richten sich jeweils nach Themenbereichen, die im Laufe des Jahres eine gesellschaftlich große Bedeutung erlangt haben. Die vierte Auszeichnung Best Hybrid Brand schließlich bekommt die Marke, die das Markenerlebnis in der digitalen und realen Welt am besten verknüpfen konnte. 

"Das Einkaufsverhalten hat sich während der Pandemie stark verändert: Online-Shopping ist deutlich relevanter geworden. Konsument:innen achten auf nachhaltige Produkte, aber auch stärker auf den Preis," sagt Michael Müller, President Northern, Central and Eastern Europe, GfK. Müller: "Der Bereich Food & Beverages ist deutlich gewachsen, Marken mussten aber auf viele neue Bedürfnisse ihrer Kund:innen reagieren. Die Reisebranche wurde dagegen hart von Corona getroffen. Marken in diesem Bereich nutzen diese Chance, sich neu für die Zukunft aufzustellen. So zeigen unsere beiden "Category Awards", wie Marken erfolgreich mit Umbruchsituationen umgehen. Mit der ‚Best Hybrid Brand‘ betrachten wir eines der aktuell relevantesten Markenführungsthemen, um langfristig Erfolg zu haben.“  


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen. 

Anzeige